Nur 4.90 EUR Versandkosten**

Pool Überwinterung

Pool ÜBERWINTERUNG

11.1 Das richtige Überwintern

Wann überwintern ?
Wenn die Wassertemperatur auf 15 – 12° C gefallen ist :
Wie überwintern ?

1) Filter reinigen :
Die jährliche
Filterreinigung zur Verhinderung von Algennestern, Verkalkung
oder Versickerungsrissen ist unerlässlich.

2) Schwimmbecken reinigen und
Überwinterungsmittel Blualgin einbringen.
Das Schwimmbad kann mit jedem beliebigen
Bodensauger gereinigt werden. Anschliessend das
Überwinterungsmittel Blualgin einbringen, damit das Wasser den ganzen Winter geschützt bleibt.

als Frostschutz
Eisdruckpolster einsetzen. Diese sind mit Luft und Sand gefüllt. Bei Frost auf der
Wasseroberfläche verhindern diese unter dem Druck des Eises Wandrisse.

• Wasserkreislauf schützen. Zum Schutz des Wasserkreislaufes vor Frost empfiehlt es sich
als Vorsichtsmassnahme
Spreitzstopfen “Gizzmo” in Skimmer und in Einlaufdüssen
Verschluss Stopfen einzusetzen,

3) Becken mit einer
Überwinterungsplane abdecken. Die Abdeckung schützt das
Schwimmbadwasser vor natürlichen Verunreinigungen, die die Wasserqualität beeinträchtigen
können. Verwenden Sie
Poolkissen zur anhebung der Winterplane damit kein Wassersack entsteht

4) Wasserniveau senken. Das teilweise Ablassen des Wassers schützt die
Rohrleitungen. In einigen Regionen kann die Frostschicht 40 cm erreichen und
nicht zu reparierende Schäden verursachen.
Bei Entleeren von
Sandfilter, Pumpe und Schläuchen werden diese vor Frost
geschützt.

Berücksichtigen Sie alle Ratschläge und Sie sind während des Winters
sorgenfrei.

Um auch im Winter eine Vermehrung von Algen zu verhindern und Ihnen außerdem die Reinigung im
Frühjahr zu erleichtern, sollten Sie dem Schwimmbadwasser BLUALGIN ® Winterschutz Plus zugeben.

Der Winterkonservierer Blualgin ® Winterschutz Plus
Ob das Schwimmbad gar nicht oder nur teilweise entleert wird - es rentiert sich in jedem Fall mit
Blualgin ® Winterschutz Plus mehr fach-Funktion zu überwintern :
- gegen Algen : schützt vor Algenwucherung
- gegen Kalk : verhindert Kalkablagerungen an den Wänden
- gegen Bakterien : vernichtet oder grenzt das Wachstum von Mikroorganismen, die gegen die
angewandte Behandlung in der Badesaison widerstandsfähig geworden sind, ein.
- verhindert Metallausfällungen
- pH- Wert stabilisierend
- Geeignet für alle Beckenarten und jeden Härtegrad des Wassers

Blualgin ® Winterschutz Plus verträgt sich mit allen auf dem Markt
erhältlichen Poolpflegemittel.
Blualgin ® Winterschutz Plus ist garantiert ohne Kupfersulfat, EDTA und ohne Polyphosphat.
Nach Zugabe von Blualgin ® Winterschutz Plus ist das Baden theoretisch möglich. Jedoch muss dann die
Behandlung nochmal wiederholt werden.
Winterkonservierer Blualgin ® Winterschutz Plus erst einbringen, wenn die Wassertemperatur auf 15 – 12° C gefallen ist.
Im Frühjahr sollte mit den ersten schönen Tagen das Schwimmbecken abgedeckt und mit der
normalen Behandlung begonnen werden.

Anwendungsmethode :
Bei allen Behandlungsmethoden ist es unerlässlich, vor der Überwinterung eine gründliche
Reinigung des Schwimmbades sowie eine Filterrückspülung vorzunehmen. Der pH-Wert sollte dann
auf seinen Wassergleichgewichtsstand gemäss der Wasserqualität gebracht werden.

Blualgin ® Winterschutz Plus direkt vor die Einlaufdüsen ins Schwimmbad geben und die Filteranlage zwei Stunden
laufen lassen. Eine vernünftige Überdosierung von Blualgin ® Winterschutz Plus wirkt sich nicht nachteilig aus.
Sobald die Filteranlage abgestellt ist, sollte das Becken mit einer lichtundurchlässigen Plane gegen
Schmutz und Blätter abgedeckt werden.
Sollte das Schwimmbecken gefüllt bleiben, ist die Filteranlage täglich zur Verhinderung von
Frostschäden, möglichst bei Tagesanbruch während 2 – 4 Stunden laufen zu lassen. Bei laufender
Filteranlage gefriert Wasser schwer.

Schwimmbeckenentleerung
Es ist nicht notwendig, jedes Jahr das Schwimmbecken komplett zu entleeren, jedoch sollte :
- bei Schwimmbecken mit Folienauskleidung jährlich 1/3 des Volumens abgelassen werden.
- bei Schwimmbecken mit festen Belag alle 3 – 4 Jahre komplett entleert werden.

Achtung :
bei einer kompletten Entleerung ist darauf zu achten, dass :
der Grundwasserspiegel tiefer als der Beckenboden liegt.
bei Folienauskleidung ca 5 cm hohes Restwasser über der höchsten Bodenerhebung
belassen. Das ablaufende verschmutzte Wasser ist durch Frischwasser zu ersetzen.
zur Vermeidung von Folienfalten den Entleerungsvorgang überwachen – gerne
gibt der Fachhandel Information und Rat.
Die Entleerung und die anschließende Auffüllung in kürzester Zeit durchführen.
Bei einer völligen oder teilweisen Entleerung bietet es sich an, die Filterreinigung mit
Sandfilter-Reiniger durchzuführen.

Nach dem heutigen Stand der Technik ist das Entleeren des Beckens im Winter nicht zu empfehlen,
egal aus welchem Werkstoff das Becken besteht. Hierdurch wird auf natürliche Weise ein
Gegendruck erzeugt, der während der Überwinterung erforderlich ist, um unter anderem dem
Erd- und Grundwasser entgegenzuwirken. Gleichzeitig wirkt die Wassermasse als natürliche
Wärmeisolierung und schützt die Beckenwände vor starkem Temperaturabfall.
Da sich das Wasservolumen bei Frost ca. um ein Zehntel ausdehnt, müssen Becken und Einbauteile
gegen den horizontalen Eisdruck an der Oberfläche geschützt werden. Dieses kann verhältnismäßig
einfach durch kompressible Eisdruckpolster erfolgen.


WÄRMEPUMPE ÜBERWINTERUNG


Wir  empfehlen,  die  Wärmepumpe  während  des  Winters 
nicht  in  der  Außenumgebung  aufzubewahren.  Falls 
keine andere Möglichkeit gegeben ist, als die Wärmepumpe
in  der  Außenumgebung  zu  belassen,  ist  es  unbedingt 
erforderlich,  dass  die  Abdämmung  exakt  nach  den 
folgenden Anweisungen erfolgt. Für die Abdämmung sollte
die Wärmepumpe in geeigneter Weise vor Witterungsein-
flüssen abgedeckt werden.

Hier die vollständige Beschreibung zum Downloaden

WÄRMEPUMPE ÜBERWINTERUNG

Zuletzt angesehen